ISRAEL

Ein geborener Heiler und Schamane, der den Urwald im Herzen trägt..

Israel ist mitten im tiefsten amazonischen Regenwald, am Ufer des Ucayali, in einem kleinen Dorf geboren und aufgewachsen. Von Kindheit an ist er tief mit der Weisheit und Heilkraft des Urwaldes und seiner Meisterpflanzen verbunden. Sein Großvater, ein Heiler des Yagua-Stammes, führt ihn bereits im Alter von 4 Jahren an die Pflanzenheilkunst seiner Ahnen heran. Wenige Jahre später, mit 7 oder 8 Jahren, beginnt sein spiritueller Weg mit Madre Ayahuasca.

Als Jugendlicher führt ihn sein Weg nach Tamshiyacu, einen Ort direkt am Amazonas, ca. 2 Stunden Bootsfahrt von Iquitos entfernt. Dort trifft er Francisco Guerra Tananta und lernt über viele Jahre hinweg von ihm und weiteren Maestros das Heilhandwerk des Curanderismo. Er arbeitet mehr als 10 Jahre lang in Francisco’s Camp mitten im Urwald. Dort stellt er Pflanzenmedizin her, begleitet Zeremonien und unterstützt europäische Klienten auf ihrem spirituellen (Heilungs-)Weg. In diesem Camp lernt er 2012 Katharina kennen, die über viele Jahre hinweg immer wieder dorthin zurückkehrt.

2020 zieht Israel zu Katharina in die Schweiz. Er wendet sein Wissen auf dort heimische Heilpflanzen an und taucht in die spirituellen Traditionen Europas ein. In seinen Zeremonien und Behandlungen vereinen sich nun die Pflanzenheilkunst seiner Ahnen mit der Kraft europäischer Meisterpflanzen. Der Alltag in Europa eröffnet ihm nochmals einen ganz anderen Blickwinkel auf die Herausforderungen unserer Gesellschaft und die Lebensumstände seiner Klienten.

Im Dezember 2022 gründet er zusammen mit Francisco ein neues Camp, das tief im amazonischen Regenwald in der Nähe von Tamshiyacu gelegen ist. “Santuario Pachaymanto” ist auf Heil- und Transformationsreisen mit Meisterpflanzen und Bewusstseinsarbeit spezialisiert, die in eine persönliche Wegbegleitung eingebettet sind. Mehr dazu HIER.

Israel trägt die Kraft, Weisheit und Urtümlichkeit des Urwaldes im Herzen. Er hat die wunderbare Gabe, tief in die Seelen der Menschen blicken zu können – ohne, dass dabei vorgefasste Meinungen und weltliche Überzeugungen seinen Blick trüben. Durch sein Heilhandwerk strömt die Reinheit und Urgewalt seiner tiefen Anbindung an das Göttliche, getragen von seinem unerschütterlichen Vertrauen in das Leben. Seine unglaubliche Geduld und Toleranz machen ihn zu einem Heiler, der jeden Menschen mit offenen Armen und Herzen empfängt.